Startseite

    Zen Gruppe

       Zazen

      Termine

     Fragen

        Links

     Download

      Kontakt
Die Körperhaltung

Man sitzt im Lotus- oder Halblotussitz auf einem Sitzkissen (Zafu).
Das ist ähnlich dem bekannten Schneidersitz eine Position, in der lediglich ein Fuss auf dem anderen Oberschenkel liegt (Halblotussitz). Beim "ganzen" Lotussitz liegen beide Füße auf den anderen Oberschenkeln. Das erfordert allerdings schon etwas mehr Gelenkigkeit.

Shikantaza trägt nicht den Namen irgendeiner Religion,
doch es ist auf seine Art eine wahrhaft religiöse Art, zu leben.
                                                                                                 Kobun Chino Roshi

Auch die Hände werden in einer bestimmten Position gehalten, nämlich
im Mudra (Handhaltung mit einer besonderen, tieferen Bedeutung) der Meditation.
Die linke Hand ruht in der rechten, so daß die Mittelglieder der Finger zusammenliegen.
Die Daumenspitzen berühren sich leicht und bilden eine waagerechte Linie, als ob man ein Stück Papier zwischen den Daumen hält.
weiter
zurück